IMG_4593

Sag mal…Ela* 20 Jahre

Teile diesen Beitrag!

…Was hat dich dazu bewogen, dich auf der Jugendberatungsstelle zu melden? Was sind deine Anliegen?

Mir wurde kabel von einer anderen Beratungsstelle empfohlen, ich weiss nicht mehr genau welche es war. Meine Anliegen bezogen sich vor allem auf die Lehre, einerseits für rechtliche Anliegen und andererseits benötigte ich Hilfestellung bezüglich des Umganges mit Schwierigkeiten im Betrieb. Ich spreche hier offen über meine Träume, Ängste und Sorgen bezüglich des Berufslebens und dem allgemeinem Leben. Ausserdem kann ich auch über Gott und die Welt sprechen, über alles Mögliche also, was auch immer mir gerade auf dem Herzen liegt.

…Wie hast du es erlebt, dich einer fremden Fachperson anzuvertrauen? Fiel es dir eher leicht? Was war schwierig?

Anfangs war ich nervös und wusste nicht genau, wie mich ausdrücken. Da war ich aber auch gerade mal 16/17 Jahre jung und in vielen Dingen noch unsicher und wenig selbstbewusst. Mit der Zeit fühlte ich mich leichter. Die Gespräche hier haben sicher auch sehr dazu beigetragen, dass ich mich heute so gut ausdrücken kann und genau beschreiben kann, was ich denke und fühle.

…Wie hast du die Therapie bzw. den Beratungsprozess erlebt? Was hast du für dich persönlich mitnehmen können?

Ich habe den Beratungsprozess (für mich war es immer mehr wie eine Therapie) immer sehr entspannt und beruhigend erlebt. Meine Beraterin hat sich stets Zeit für mich genommen und mir mit offenen Ohren zugehört. Ich konnte viel mitnehmen, vor allem das Gefühl von Akzeptanz war sehr schön. Hier durfte man Fehler machen und bereits gemacht haben. Hier wurde verstanden, gelobt und Tipps an jenen Stellen gegeben, wo welche benötigt wurden. Ich persönlich kann nun sagen, dass es einige Orte gibt, die den einfachen Bürgern zur Seite stehen und helfen. Und darüber bin ich heilfroh.

…Wem würdest du das Jugendberatungsangebot weiterempfehlen?

– Lehrlingen, die mal an ihre Grenzen stossen

– Lehrlingen, mit kleinen Sorgen

– Lehrlingen, mit grossen Sorgen

– Lehrlingen, die Hilfe benötigen

– oder Lehrlingen, denen einfach mal zugehört werden muss

…Was denkst du, was beschäftigt Jugendliche in deinem Alter besonders?

Ich denke, Jugendliche von heute beschäftigen sich sehr damit, dazu zugehören. Sie beschäftigen sich mit der Angst, alleine dazustehen. Sie beschäftigen sich sicher auch sehr mit dem Themen „Beruf, Schule und Lehre“. Ausserdem beschäftigen sie sich mit sich selbst und auch mit anderen.

…Zum Schluss, zeig uns deinen wichtigsten Gegenstand, den du dabei hast:

Mein Handy

Bildschirmfoto 2018-10-02 um 15.39.22

Teile diesen Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *